Skip to main content

Eishockeyspiel der Black Wings Linz - VBSt Ried/I

Einen ungefährdeten und verdienten 4:1 Heimsieg konnte eine ansehnliche Gruppe der IPA Verbindungsstelle Ried i.I.
beim Besuch des Eishockeyspieles der Black Wings Linz gegen die Mannschaft aus Innsbruck in der Linzer Eishalle bejubeln.
 
Die 25-köpfige Abordnung der IPA Verbindungsstelle Ried i.I. reiste mit einem Bus gemeinsam nach Linz an um das vorletzte Spiel
der Qualifikationsrunde der Erste Bank Eishockeyliga zu besuchen.
 
Die IPA Mitglieder aus Ried i.I. verrichten im Jahr an vielen Tagen Dienst im Rieder Stadion bei den Fußballspielen der SV Ried
und sind so mit den vielen Unannehmlichkeiten unzivilisierter „Fußball-Fans“ befasst.
 
Beim Eishockey konnte einmal eine andere Art der Fankultur genossen werden. Bei diesem Spiel zeigte sich, dass es auch ohne
beleidigende und herabsetzende Fangesänge eine tolle und mitreißende Stimmung geben kann.
 
Höhepunkt war natürlich der souverän herausgespielte Sieg der Black Wings, die diesen ihrem hervorragend spielenden Torwart zu
verdanken hatten, der auch zum Spieler des Matches gewählt wurde.
 
Es war für viele Teilnehmer an der IPA Reise sicher nicht der letzte Besuch bei einem Eishockeyspiel in Linz, so der gemeinsame Tenor bei der Heimfahrt.
 
Josef Spitzer,
Verbindungsstellenleiter
IPA Verbindungsstelle Ried i.I.